Adresse

Münchner Straße 50
85232 Eschenried (Nähe Langwieder See)

Telefon

08142/504171

Über uns – unser Team und unsere Überzeugung

Unser Team

Andreas_Hoffmann

1. Vorsitzender

Andreas Hoffmann
Telefon: 08142/504167
Mobil: 0179/2959298
E-Mail: 1.Vorsitzender@isarland.net

Horst_Schäfer

Stellvertretender Vorsitzender

Horst Schäfer
Mobil: 0173/5902430
E-Mail: Stellv.Vorsitzender@isarland.net

Sepp_Schmid

Geländewart

Sepp Schmid
Telefon: 089/32669864
Mobil: 0170/2328035
E-Mail: Gelaendewart@isarland.net

Richard_web

Sportwart

Richard Hoffmann
Telefon: 08142/7401
Mobil: 0151/57725755
E-Mail: Sportwart@isarland.net

Kassenwartin

Inge Schäftner
Mobil: 0175/6149825
E-Mail: Kassenwart@isarland.net

Unsere Überzeugung

Unsere Werte mit denen der französischen Revolution zu vergleichen mag vermessen klingen, dennoch sind Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit im Sinne des Naturismus Kernpunkte unserer Überzeugung.

„Barfuß bis zum Hals“

Fragt euch einmal selbst: Warum lauft ihr gerne barfuß?
Typische Antworten sind „ein Gefühl von Freiheit“, „die natürlichste Art, sich fortzubewegen“, …
Wieso sollten wir diese Freiheit und Natürlichkeit nur den Füßen zugestehen?
Für uns gibt es dafür keinen Grund, deshalb leben wir nach dem Motto: „Barfuß bis zum Hals“.

„Wir sind nackt und sagen Du!“

Ob Bankdirektor oder Bäcker, nackt sind wir alle gleich. Wie unter FKKlern üblich sind wir alle per Du, unabhängig von Alter, Beruf oder Ausbildungsstand. Wir sind kein elitärer Club, unsere Gemeinschaft ist offen für alle.

„Gemeinsam sind wir stark!“

Das Zusammenkommen in einer familienähnlichen Gemeinschaft ist ein Schlüsselpunkt für unsere Überzeugung. Man trifft sich zum Essen oder Kaffee-Trinken an einer langen, gemeinsamen Tafel, treibt gemeinsam Sport und auch Arbeiten in der Gemeinschaft sind angenehmer als alleine und verbinden. Ohne Dauerstellplätze für Wohnwagen empfinden wir unsere Gemeinschaft als intensiver.

Naturismus = FKK?

In letzter Zeit wird der Begriff „FKK“ immer häufiger nicht im ursprünglichen Sinne der Freikörperkultur verwendet: Etablissements aus dem Rotlicht-Milieu oder deren Nähe firmieren unter „FKK-Club“ oder ähnlichen Namen und bringen den Begriff „FKK“ in Verruf.

Daher bezeichnen sich diejenigen, die sich dem Gedanken der Freikörperkultur verschrieben haben, immer öfter als Naturisten. Wir verstehen unter FKK und Naturismus das Gleiche.

FKK = nackt?

Wenn wir FKKler uns im Winter treffen, werden wir oft von Außenstehenden gefragt, ob diese Treffen auch nackt stattfinden. Das ist natürlich nicht der Fall, es sei denn man trifft sich z.B. in der Sauna.

Bei schönem Sommerwetter findet das Gemeinschaftsleben in unserem Freizeitparadies normalerweise nackt statt; dabei entscheidet jeder selbst nach seinem persönlichen Temperaturempfinden, ob er sich ausziehen will oder nicht.

Außerhalb von dafür vorgesehenen Örtlichkeiten sind wir natürlich auch angezogen.

FKK = praktisch!

Tischtennis-Spielen, Duschen, Schwimmen – das kann kompliziert oder einfach sein.

In einem normalen Tischtennis-Verein (sofern er ein Schwimmbad hat) würde das heißen:

  1. Umkleide aufsuchen
  2. Umziehen von Alltagskleidung zum Sport-Dress
  3. Tischtennis-Spielen
  4. Umkleide/Dusche aufsuchen
  5. Sport-Dress ausziehen
  6. Duschen
  7. Badebekleidung anziehen
  8. Schwimmen
  9. Abtrocknen
  10. Umkleide aufsuchen
  11. Umziehen von Badebekleidung auf Alltagskleidung
  12. Mit verschwitztem Sport-Dress und nasser Badebekleidung nach Hause fahren
  13. Ab in die Waschmaschiene damit

Bei uns FKKlern ist alles einfacher:

  1. Umkleide aufsuchen
  2. Ausziehen
  3. Tischtennis-Spielen
  4. Duschen
  5. Schwimmen
  6. Abtrocknen (oder sich einfach von der Sonne trocknen lassen)
  7. Umkleide aufsuchen
  8. Anziehen

FKK, eine Lebenseinstellung

Wer nicht als FKKler aufgewachsen ist, kann sich meist schwer vorstellen, wie man überzeugter FKKler werden kann. Wer aber einmal vom FKK-Gedanken infiziert ist, für den wird es normalerweise eine Lebenseinstellung. Man kann sich einfach nicht mehr vorstellen, wieso man in nasser Badebekleidung durch die Gegend laufen sollte. Die Gründe mögen vielleicht verschieden sein, überzeugt vom FKK-Gedanken sind aber alle FKKler.